Rezepte

Pikanter Zartweizen mit Kichererbsen

Perfekt zum Mitnehmen. Kann sowohl warm als auch kalt gegessen werden.

Für 2 Portionen

100 g Zartweizen roh

1 kleine Dose gekochte Kichererbsen

1 mittelgroße Zucchini, in feine Stifte geschnitten

2 große Tomaten, würfelig (alternativ: gewürfelte Tomaten aus der Dose)

2 Tl Erdnussöl

1 EL Grill- oder Barbecue-Gewürz (kaufe ich immer im Türkenladen)

1 Tl scharfes Paprikapulver

2 EL Sojasauce süß

1 EL frischer Schnittlauch (oder gefrorener)

Salz und Pfeffer

 

Den Zartweizen laut Packungsangabe in Salzwasser zubereiten.

In einer beschichteten Pfanne das Erdnussöl erhitzen und die Kichererbsen darin kurz, kräftig anbraten. Temperatur zurück drehen, mit Sojasauce ablöschen und die Gewürze dazu geben (so bekommen die Kichererbsen einen kräftig-würzigen Geschmack). Die gestiftelten Zucchinistücke kurz mitbraten, Tomaten dazu und abgedeckt bei niedriger/mittlerer Stufe schön sämig einkochen. Den mittlerweile fertigen Zartweizen gemeinsam mit dem Schnittlauch unter die Kichererbsen heben.

 

Tipp:

Schmeckt natürlich auch mit Zwiebel und Knoblauch prima – ich verzichte jedoch gerne darauf wenn es eine Speise fürs Büro wird.

Dazu einen frischen grünen Salat mit Balsamico Dressing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*