Allgemein

Butter-Honig-Brioche

Gleich vorweg: das ist die mit Abstand beste Brioche die ich JEMALS gegessen habe! Entstanden ist sie aus dem Zusammenspiel von 3 verschiedenen Rezepten – ich habe mir überall quasi die besten Ideen rausgesucht. Sie ist butterweich und das auch noch am nächsten Tag. Da sie nur 60 g Butter und 50 g Honig enthält, ist sie im Gegenzug zu handelsüblichen Germteig-Gebäck wirklich figurfreundlich.

Sie ist von der Arbeit her nicht wirklich aufwendig – die Ruhezeiten dauern halt an. Aber da kann man dazwischen ja eine Runde Sport einlegen ^^

Für 1 Striezel (12-15 Stück)

– 500 g Weizenmehl glatt
– 250 ml warme (Voll-)Milch (laktosefreie ist von Haus aus süßer)
– 60 g Butter
– 50 g hochwertiger Cremehonig (bei mir war es Waldhonig aus OÖ)
– 1 Packerl Vanillezucker
– 1 Ei
– 1 Dotter + 2 EL Milch
– eine Prise Salz
– 1 Pkg. Trockengerm
– Hagelzucker

Butter und Honig leicht anschmelzen lassen (Mikro oder Wasserbad).
Milch erwärmen (warm – nicht nur lauwarm).
Germteig in dieser Reihenfolge herstellen: Mehl, 1 ganzes Ei, Butter-Honig Mischung, Vanillezucker, Prise Salz, Germ und zum Schluss die Milch.
Alles mit Knethaken zu einem geschmeidigen Germteig verarbeiten – einen perfekten Germteig erkennt man daran, dass er sich mit mit den Knethaken während des Rührens perfekt vom Rand löst. Mit einem Geschirrtuch abdecken und 45 Min – 1 h gut aufgehen lassen (oder auch länger).
Nach dem ersten Gehen nochmals kurz mit den Knethaken schlagen, sodass der Teig wieder etwas zusammen fällt, eine Form einfetten, den Teig hineingeben. Mit Dotter-Milch-Mischung bestreichen und Hagelzucker hinauf streuen.
Im Rohr für 20-40 Min nochmals gehen lassen. Ein Backblech im untersten Teil des Rohrs mit Wasser füllen.
Die Kuchenform im unteren Drittel auf das Gitter stellen und bei 150 Grad (UMLUFT) gemeinsam mit dem Wasser-Blech für ca. 30-40 Min backen.
Das Rohr NICHT vorheizen!

 

Tipp:

Dazu selbstgemachtes Apfelkompott oder Marmelade. Eine schöne Tasse Kaffee….

Bei mir war das gute Stück innerhalb von einer Stunde ratzfatz weggefuttert! Das ist wirklich mal ein mitnehmtaugliches leichtes Kuchenrezept.

Wer diese Brioche gerne ganz frisch in der Früh essen möchte: Den Teig am Vorabend zubereiten und nach dem ersten Gehen im Kühlschrank über Nacht in der Form gehen lassen. Ich habe das aber noch nicht ausprobiert – sollte aber wie auch bei Pizzateig funktionieren. Ich würde ihn vll etwas länger schlagen vorher, sodass er mehr Platz zum Gehen hat. Dann in der Früh einfach wie oben stehend ins Rohr geben (vll 5 Min länger weil der Teig ja dann kalt ist).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*