Allgemein

Apfel Streuselkuchen vom Blech

KEIN fettarmes Rezept! Das ist ein Kuchen fürs Wochenende 🙂

Für groß und klein, egal ob Sommer oder Winter – Streuselkuchen geht immer!

 

Für 1 Blech

1. Teig:

400 – 450 g glattes Mehl

1 Ei

200 ml warme Milch

100 g Butter oder Margarine

50 g Zucker

1 Packung Trockengerm

Prise Salz

Aus den Zutaten (400 g Mehl) mit Knethaken einen Germteig herstellen und für eine gute Stunde an einem ruhigen Ort gehen lassen. Der Germteig wird nicht so teigig wie ein Pizzateig – er bleibt etwas „flüssiger“ nicht abschrecken lassen.

Wenn der Teig während des Knetens nicht fest genug wird einfach etwas Mehl nachgeben.

Währenddessen Belag und Streusel zubereiten.

 

2. Belag:

1.5 kg säuerliche Äpfel

optional: ein paar EL gemahlene Haselnüsse

optional: ein paar EL Kokosflocken

Zitronenabrieb

Zimt

Äpfel fein schneiden und mit den restlichen Zutaten mischen.

 

3. Streusel:

300 g glattes Mehl

150 g Zucker

200 g zimmerwarme Butter

Die Zutaten miteinander zu einem Klumpen vermengen und mit den Händen zerbröseln.

 

Das Backrohr auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Den Germteig auf ein Backblech (entweder mit Backpapier oder gefettet) ausbreiten – geht am besten mit einem Teigschaber – und die Äpfel darauf verteilen. Zum Schluss die Streusel darauf geben und im Rohr 30 Min. backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*